>
Mapping
>
Info
>
Spurensuche
>
Archiv
>
Spuren
>
Erzählungen
>
Schichten
>
Gespenster

Gespenster sind Schatten der kolonialen Vergangenheit, die heute noch als Bilder oder Begriffe in unserer Kultur und in unserem Alltag herumspuken und Unheil stiften. Sei es in Möbelhäusern und Restaurants, auf Straßenschildern, in Kinderbüchern und Museen oder auf Flohmärkten und Bildschirmen. 

 

>
Gaststätte "Zur deutschen Südsee Insel"
>
Masters Home
>
Kolonialgeschichte und Migration
>
Café zum M*
>
Möbel Kolonie
>
Sarotti M*
>
Schießstand auf der Oidn Wiesn

Im Jahr 2014 konnten Besucher_innen auf der „Oidn Wiesn“ an einem historischen Schießstand auf zwei Zielscheiben schießen, die Schwarze Menschen darstellten. Eine Hinweistafel der Festleitung versuchte, auf Kritik zu reagieren. Dort hieß es, die abgebildeten Männer seien „in typisch deutscher Kleidung mit Zylinder bzw. Pickelhaube“ zu sehen, dies sei ein Verweis auf die deutschen Kolonien in Afrika. Weiter war zu lesen:„Die Zielscheiben haben somit keinen rassistischen Hintergrund und kein rassistisches Motiv, sondern sind ausschließlich im damaligen kolonial-geschichtlichen Zusammenhang zu sehen.“

 

Schießstand auf der Oidn Wiesn auf dem Oktoberfest

Sara Schurmann

>
"Afrika Afrika!"
>
Koloniales Wohnen
>
M* Apotheken